Linux-Malware aus China | ZDNet.de

Kategorien: IT

Eine neue Linux-Malware namens Syslogk ist raffiniert darin, sich zu verstecken. Das Rootkit wird nur aktiviert, wenn der Angreifer „magische Pakete” sendet, die einen Angriff auslösen. Dahinter soll der chinesische Geheimdienst stecken.
— Weiterlesen www.zdnet.de/88401816/linux-malware-aus-china/

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.